ue_jugedliche.gif

Zielgruppe

Der Jugendwohnbereich wird in Anlehnung an das Leitbild des bfz – Sozialpädagogisches Zentrum koedukativ (Burschen und Mädchen) geführt.

Es werden jugendliche Klienten aufgenommen, die:

  • die allgemeine Schulpflicht vollendet haben
  • die es auf Grund körperlicher-, geistiger und psychosozialer Beeinträchtigungen nicht möglich ist, eine Regellehre zu absolvieren
  • die Anlehre, die EDV Gruppe oder Förderwerkstatt bei uns durchlaufen
  • die einen positiven Bescheid des Amtes der Kärntner Landesregierung aufweisen, der durch ein entsprechendes Gutachten (Empfehlung für Anlehre oder Förderwerkstatt) dokumentiert ist

Angebot

Der Jugendwohnbereich verfügt über 3 Wohngruppen. Es besteht die Möglichkeit einer vollinternen Betreuung. Es werden maximal 11 Jugendliche pro Gruppe von je 2 Sozialpädagogen begleitet und gefördert. Im Nachtdienst ist eine Diplomkrankenschwester für den gesamten Jugendwohnbereich verantwortlich.

Jede Wohngruppe ist ausgestattet mit einem großen gemeinsam genutzten multifunktionalen Gruppenraum (Küche, Essbereich, Wohnzimmer), und Ein- oder Zweibettzimmern mit eigenem Bad/WC-Bereich. Gemeinsam für alle Gruppen gibt es noch zwei behindertengerechte Pflegebäder.

FÜR DIE ANFAHRT AUS GANZ KÄRNTEN STEHT EIN BRING- bzw. ABHOLSERVICE ZUR VERFÜGUNG.

hauer.jpg

Leitung Wohnbereich | Mag. Beate Schäffel
Tel | 0463 55402 - 420

>>> TRAININGSWOHNUNG

>>> NACHBETREUUNG




AMT DER KÄRNTNER LANDESREGIERUNG
ABTEILUNG 4

Kompetenzzentrum Soziales

Sozialpädagogische
Zentren - bfz
Gutenbergstraße 9
A 9020 Klagenfurt
 
T | +43 (0) 463 55402
E | bfz@bfz.at